Programmheft 2/2018




Teilnehmer-Login

Benutzername:

Passwort:





Veranstaltungskalender für
November 2018
vorheriger Monat vorheriger Monat | nächster Monat naechster Monat
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  




 

Legenden Symbole

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
Ausgebucht, WartelisteAusgebucht, Warteliste
Anmeldung siehe Kursdetails - keine Anmeldung online oder Kurs beendetAnmeldung siehe Kursdetails - keine Anmeldung online oder Kurs beendet
Kursdetails Kurs beendet
Kursnummer BG17007
Titel Informationsveranstaltungen zur Fortbildung Interdisziplinäre Aufstellungsarbeit (IAA) im Beratungs- & Coachingkontext
Info Intensiv-Fortbildung
¿Interdisziplinäre Aufstellungsarbeit in Beratung & Coaching¿
Eine Fortbildung für Sozialarbeiterinnen & Sozial-arbeiter, Sozialpädagoginnen & Sozialpädagogen und alle Coaches, Beraterinnen und Berater, die Menschen in schwierigen Lebenslagen, Krisen und Veränderungsprozessen begleiten.
Interdisziplinäre AufstellungsArbeit (IAA)
Die interdisziplinäre Aufstellungsarbeit ist eine Methode der persönlichen Selbstreflexion und Neuorganisation alter Verhaltensmuster im Rahmen der Beratungs- und Coachingarbeit.
Sie stützt sich auf die wesentlichen Erkenntnisse der Psychotraumatologie nach Prof. Dr. Franz Ruppert, Matthias Varga von Kibed, Insa Sparrer, Virginia Satir und Friedemann Schulz von Thun sowie auf die Erkenntnisse der Hirnforschung und der Epigenetik. Damit schafft sie in einer neuen und intensiven Weise der Selbstbegegnung, welche die unterschiedlichen Methoden sinnvoll miteinander verbindet, eine alltagstaugliche und gleichzeitig intensive Hilfe im Beratungsprozess. Diese Entwicklung macht die Aufstellungsarbeit innerhalb und außerhalb von Therapien zu einem bisher einzigartigen und neuen Eldorado für Selbsterkenntnis, versteckte Potentiale und Veränderungsmöglichkeiten von Menschen in ihren individuellen Lebenswelten.
Ziel und Nutzen
1. Erlangung eines zuverlässigen Leitsystems zur Identifizierung von Ursachen individueller Probleme innerhalb und außerhalb von Familien sowie zur Erfassung innerer Hürden und Verhaltensmuster.
2. Effektive Hilfe in Krisen, bei Familien- und Partnerschaftsproblemen, bei Konflikten, Schwierigkeiten auf dem Arbeitsplatz und in Veränderungsprozessen. Und eine neue Sichtweise auf Körpersymptome und ihre Ursachen.
3. Schnelles Erkennen von Relationen, Strukturen, Kontexten und Dyna¬miken, um Menschen passgenau und bedarfs¬gerecht zu helfen.
4. Zugang zu bisher unbewussten und damit oft auch unbekannten subjektiven Wirklichkeiten in der Prozessbegleitung.
5. Freisetzung der menschlichen Selbstliebe und menschlicher Potentiale
6. Förderung der eigenen Entwicklung als Berater/in oder Coach


Was Sie in dieser Fortbildung lernen
¿ Aufstellungen lesen und leiten lernen
¿ Unterschiedliche Aufstellungssettings für den
alltäglichen Einsatz nach dem IAA-Prinzip.
¿ Eigenverantwortliches Leiten von
Aufstellungen in der Einzelarbeit und in
Kleingruppen.
Instrumente zum Erkennen und
Transformieren hindernder Bindungen,
Blockaden und Prägungen im Sinne einer
Neuausrichtung.
¿ Innere Anteile von Menschen erkennen und
ver¬stehen.
¿ Eine wertschätzende und autonomie-
fördernde Prozessbegleitung für die innere
Neuordnung, so dass auch Neuordnung im
Außen entstehen kann.



Was Sie bekommen:
¿ 10 Lern-Module a 2 Tage inkl. Skript
¿ Grund-Verpflegung während der Fortbildung
¿ Zentrale Räumlichkeiten in Bocholt
¿ Möglichkeit des zusätzlichen Besuchs der offenen Aufstellungsseminare im Fortbildungsjahr als Stellvertreter/in
¿ Tiefgreifende und nachhaltige eigene Entwicklungsmöglichkeiten
¿ Eine Fortbildungsreferentin mit hoher Fachkompetenz und ständiger eigener Supervision/Selbstreflexion
¿ Menschlichkeit und Wertschätzung









Termine Fortbildung 2019
je Fortbildungstag 9.00-17.00Uhr
Modul 1: 15. und 16. März 2019
Gruppensetting, Einführung in die IAA, Basisfachwissen (Bindungslehre, Traumaforschung, Hirnforschung, Epigenetik, vorgeburtliches Erleben und Geburt, Sozialisation, Täter-Opfer Dynamik)
Das Anliegen erarbeiten, Skulpturarbeit
Modul 2: 05. und 06. April 2019
Einstieg in die Aufstellungsarbeit, Stellvertreterwahrnehmung, Aufstellungen mit Figuren
Modul 3: 24. und 25. Mai Juli 2019
Arbeiten mit Bodenankern, das Nachgespräch/ Evaluation von Aufstellungen, Aufstellungen mit Stühlen
Modul 4: 28. und 29.Juni 2019
Imaginationsaufstellungen
¿Einloggen¿ mit einer Aufstellung
Modul 5: 26. und 27. Juli 2019
Auswahl und Anwendung der Aufstellungs-
instrumente zum Thema Konflikte lösen
Modul 6: 23. und 24. August 2019
Auswahl und Anwendung der Aufstellungs-instrumente zum Thema Familienthemen und Beziehungen
Modul 7: 27. und 28. September 2019
Auswahl und Anwendung der Aufstellungs-instrumente zum Thema Körpersymptome
Modul 8: 25. und 26. Oktober 2019
Auswahl und Anwendung der Aufstellungs-instrumente zum Thema ¿Inneres Kind¿
Modul 9: 22. und 23. November 2019
Auswahl und Anwendung der Aufstellungs-instrumente zum Thema Beruf und Berufung
Modul 10: 13. und 14. Dezember 2020
Übungs- und Fragenraum, Eigene Zukunftsplanung mit der Aufstellungsarbeit, Evaluation und Fazit

Voraussetzungen zur Teilnahme
Die Fortbildung ist praxis-und selbsterfahrungs-orientiert.
Das Lernen wird sichergestellt durch die individuellen eigenen Beispiele der Teilnehmenden dieser Fortbildung. Der Wunsch nach Berührung mit dem eigenen ICH und persönlicher Weiterentwicklung ist demnach eine Voraussetzung für die Teilnahme.

Um für diejenigen, die diese Voraussetzungen erfüllen, ausreichend intensiven Übungsraum zu gewährleisten, ist die Fortbildung beschränkt auf 8 Plätze.

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt in einem 2-stufigen Verfahren. Die Informationsveranstaltungen finden am 27.09.2018 und 11.10.2018 jeweils um 19.30 Uhr statt, Ihr Motivationsschreiben mit Anmeldung gehen bis zum 15.11.2018 bei der Volkshochschule zu Händen Frau Schmeinck ein. Zu den Auswahlgesprächen werden Sie dann persönlich eingeladen.

Kosten 3580,- €
(inkl. gesetzl. MwSt)
Bei Vorliegen der Voraussetzungen können Bildungsscheck oder Bildungsprämie berücksichtigt werden. Eine Ratenzahlung von 10 Raten a 358,00,-€m ist möglich.

Seminarort Urbanstraße 9, 46399 Bocholt
Downloads
Geschäftsstelle Bocholt
Veranstaltungsort Urbanstraße 9, 46399 Bocholt
Termin Do. 11.10.2018
Veranstaltungstage Donnerstag
Dauer 1 x
Uhrzeit 19:30 - 20:30
Stunden 1,33
erwachsene Vollzahler Entgeltfrei
ermäßigtes Entgelt
(Schüler/Auszubildende)
keine Ermäßigung möglich
Maximale Teilnehmerzahl 8
Dozent(en)
Kursort(e)

Urbanstraße 9, 46399 Bocholt
Urbanstraße 9
46399 Bocholt

Termine

Zur Zeit stehen keine genaueren Termin Informationen zur Verfügung.

 

Empfehlen Das Kursende ist bereits erreicht