Gesamt / Gesellschaft / Kursdetails

BI11022 "Sie vernichteten alle Möbel und der Fußboden war voll von Glas und Scherben. ..." - Alternativer Stadtrundgang zur Erinnerung an die Pogromnacht am 9./10. November 1938

Beginn Di., 29.10.2019, 16:30 - 18:30 Uhr
Kursgebühr Teilnahme frei. - ermäßigt: 0,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Hermann Oechtering
Josef Niebur

"Sie vernichteten alle Möbel und der Fußboden war voll von Glas und Scherben...", erinnert sich Sue Speier an die Zerstörungen in ihrem Elternhaus in der Bahnhofstraße durch den Nazi-Mob während des Pogroms. Ausgegangen war alles von einer NS-Gedenkfeier am Abend dieses 9. November, zu der etwa 600 Bocholter in das damalige Schützenhaus abkommandiert worden waren. Von hier aus wurden sie zur Zerstörung der Haus- und Geschäftseinrichtungen der Bocholter jüdischen Glaubens und zur Synagoge in der Nobelstraße befohlen. Dort begannen die Braunen ihr brutales Zerstörungswerk, oft unter den neugierigen Blicken vieler Bocholter. Nur sehr wenige wagten es, sich mutig gegen diese Untaten aufzulehnen. Bei einem alternativen Rundgang in der Innenstadt entlang der Stolpersteine werden die Stätten aufgesucht, an denen die Übergriffe und Zerstörungen stattfanden.



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Stadtmuseum Bocholt

Osterstr. 66
46397 Bocholt

Termine

Datum
29.10.2019
Uhrzeit
16:30 - 18:30 Uhr
Ort
Osterstr. 66, Stadtmuseum Bocholt